Vereinsderby der Damen 2 und 3

F3 gewinnt Lokalderby

Ganz schlechte Nachrichten vor Spielbeginn: unsere Stammtorhüterin Ina wird uns vorerst aus  gesundheitlichen Gründen nicht mehr unterstützen können. Wir drücken alle die Daumen und hoffen, dass Ina bald wieder zwischen den Pfosten stehen kann!!!
Ansonsten hatten wir heute erstmals ein „Luxusproblem“: 15 Spielerinnen standen spielbereit auf der Platte, maximal 14 können nur auf dem Spielbericht eingetragen werden. Klara erklärte sich bereit, auszusetzen, weil sie sich nicht 100% fit fühlte und anschließend noch als Interimstrainerin die Wildberrys zum Sieg führen wollte.
Glücklicherweise unterstützte uns Sophie aus der wA wieder im Tor, sodass wir uneingeschränkt spielbereit waren.
In den ersten Minuten wirkten wir allerdings verhalten und glücklos, die Zweite dominierte das Spiel. Vorne fand der Ball nur zu selten den Weg ins Tor, sodass die Zweite in der 14. Minute mit 5:3 führte. (Vielleicht sollten wir mal davon Abstand nehmen, beim Training das Tor hochkant aufzustellen :-).
In den folgenden fünf Minuten drehten wir aber das Spiel durch Tore von Silvia, Helen, Daniela und Marie und einer Top-Leistung von Sophie im Tor. Neuer Spielstand nach 18 Minuten: 5:7. Bis zur 21. Minute glich die Zweite wieder zum Spielstand 7:7 aus, dann gelang uns ein 3er-Pack, 7:10 in der 25. Minute. Spannend wurde es dann in der letzten Spielminute vor dem Halbzeitpfiff: die Zweite drehte auf und erzielte zwei Tore durch Tempogegenstöße, aber Silvia fasste sich 10 Sekunden vor Abpfiff ein Herz, setzte zum Sprungwurf an und versengte den Ball im Tor. Halbzeitstand 10:12.

Das erste Tor in der 2. Halbzeit erzielte (unsere) Lena 15 Sekunden nach Wiederanpfiff nach einem schönen Kreisanspiel von Helen. Bis zur 33. Minute verkürzte die Zweite durch Treffer von Lena S. und Kiki  wieder auf ein Tor, doch dann verdunkelte sich der Himmel für die Zweite. Acht Minuten konnten sie keinen Treffer verbuchen, weil unsere Abwehr wie ein Bollwerk stand und Sophie sich zwischenzeitlich Material aus dem Baumarkt besorgt hatte und ihren Kasten vernagelte. Wir hingegen konnten in dieser Phase sechs Tore erzielen, sodass es nach 41 Minuten 12:19 für uns stand. Sophie K. und Bea verkürzten bis zur 44. Minute auf 14:19, dann begann ein 7-Meter-Wechselspiel zwischen Kiki und Helen, welches jeweils zu Ungunsten beider Torhüterinnen ausging. Spielstand nach 52 Minuten 16:22. Mit diesem komfortablen Vorsprung schalteten wir dann in den „M/B-Modus“, ließen nichts mehr anbrennen und spielten unsere Angriffe lange aus.
Beim Stand von 18:23 ertönte dann das Schusssignal.

Für die F3 spielten: Sophie im Tor, Anna (1), Daniela (2), Helen (9/5), Ina B., Ines, Jennifer, Lena (3), Marie (2), Meike, Nadine, Petra (2), Sabrina und Silvia (4).

2018-11-18T12:38:58+01:00