Damen 3 mit Remis

F3 holt einen Punkt in Lemgo-Brake

Nachdem die F2 eine Woche zuvor einen Kantersieg gegen Brake erzielen konnte, waren wir sehr gespannt, in welcher Verfassung Brake nun gegen uns antreten würde. Schnell mussten wir feststellen, dass sie wieder zu ihrer Normalform zurückgefunden hatten, nicht nur spielerisch, sondern auch in Bezug auf die körperliche Härte, die wir vor allem in der zweiten Halbzeit deutlich zu spüren bekommen sollten.
Unsere schwierigste Aufgabe im Vorfeld, eine Torhüterin zu finden, hatte Lena gelöst. Sie übernahm den Cateringdienst von Hannah im Leo, sodass sich Hannah zwischen unsere Pfosten stellen konnte (danke an Euch beide!).
Das Spiel begann äußerst ausgeglichen. Bis zur 15. Minute spielten beide Mannschaften auf Augenhöhe, Spielstand 5:5. Unsere Deckung machte Brake das Leben schwer, lediglich die LA bekamen wir anfangs überhaupt nicht in den Griff. Vorne spielten wir gut, hatten aber im Abschluss wieder einmal Probleme mit diesen verdammt niedrigen Toren. Lediglich Helen zeigte sich treffsicher, ob von RA, vom Punkt oder aus dem Rückraum. Bis zur 24. Minute, beim Stand von 10:9, konnte sie bereits acht Treffer für sich verbuchen.
Bislang war das Spiel hart, aber fair, alle gelben Karten waren bereits verteilt und so ging es beim Spielstand von 12:11 für Brake in die Halbzeitpause.
Nach Wiederanpfiff glich Helen zunächst auf 12:12 durch einen Tempogegenstoß aus, doch in den folgenden drei Minuten konnte sich Brake mit drei Toren absetzen, Spielstand 15:12.
Silvia verkürzte in der 37. Minute von RA (!) auf 15:13, im direkten schnellen Gegenstoß baute Brake seine Führung aber wieder auf 3 Tore aus, 16:13.
Bis zur 38. Minute gelangen uns dann aber zwei Treffer durch Meike und Helen in Folge, Spielstand 16:15. Brake verschärfte nun die Gegenwehr und Gangart und wurde folgerichtig mit 2×2 Minuten bestraft. Meike nutze diese und glich durch einen Treffer von RM aus. Beim Stand von 18:17 bekam Katrin einen Schlag aufs Auge. Den folgenden 7 Meter konnten wir leider nicht verwandeln. Dafür erzielte Silvia etwas später erneut einen Treffer von RA. In der 47. Minute wurde Petra böse erwischt und konnte mit einer Verletzung im Nackenbereich nicht mehr weiterspielen. Geschockt von diesem Ereignis spielten wir in den nächsten Minuten unkonzentriert und verhalten, sodass Brake sich wieder mit zwei Toren absetzen konnte, Spielstand in der 49. Minute 20:18. Dann fingen wir uns aber wieder und glichen durch Tore von Helen und Meike bis zur 51. Minute aus, 20:20. Im Folgenden gelang Brake jeweils der Führungstreffer, gefolgt von Anschlusstreffern durch Helen und Silvia, Spielstand nach 58 Minuten 22:22.
Kurz vor Ende, bei 58:36 Minuten, erhielt Jenny eine Zeitstrafe. Brake konnte seinen Angriff aber nicht erfolgreich abschließen. 50 Sekunden vor Abpfiff nahmen wir ein TTO: „Ball halten, festmachen lassen bis kurz vor dem Abpfiff, um dann noch ein Tor zu erzielen“ war die Vorgabe. Wie das Leben aber so spielt, verloren wir den Ball kurze Zeit später und Brake gelang das Gegentor. Neuer Spielstand, 30 Sekunden vor dem Abpfiff, 23:22. Immerhin blieben uns noch 30 Sekunden. Der Anwurf wurde schnell ausgeführt, Brake versuchte mit allen Mitteln, uns am Abschluss zu hindern, dennoch fasste sich Meike 10 Sekunden vor Abpfiff ein Herz, stieg von RL hoch und hämmerte den Ball unhaltbar ins obere kurze Eck. Glücklicherweise verletzte sie sich bei dieser Aktion nicht ernsthaft, da das Einschreiten ihrer Gegenspielerin erneut grenzwertig war.
Nichtsdestotrotz: Endstand 23:23.

Ob wir nun einen Punkt gewonnen oder verloren haben, ist irrelevant. In der ersten Halbzeit hatten wir viel Wurfpech und haben es anfangs nicht geschafft, die LA in den Griff zu bekommen. In der zweiten Halbzeit haben wir deutlich besser gespielt, wurde dafür aber ab Mitte der zweiten Halbzeit mit überzogener Härte mancher Spielerin aus Brake konfrontiert. Zu hoffen bleibt, dass die Verletzungen unserer Spielerinnen nicht gravierend und spätestens bis Weihnachten auskuriert sind. In diesem Sinne wünschen wir auch der Torhüterin von Brake gute Besserung, die bei einem Abwehrversuch mit dem Fuß umknickte.

Für die F3 spielten: Hannah im Tor, Anna (2), Helen (12/3), Ina, Ines, Jenny, Katrin, Meike (4), Petra (1) und Silvia (4).

  1. Kossinna, 17.12.18
2018-12-23T01:17:58+01:00